20.01.2020

11 Schlüsselrisiko beim Erwerb von Grundstücksrechten

Der Erwerb eines Grundstücks für die Standortverteilung von Industrieobjekten in das Eigentum ist eine zuverlässige Variante für diejenigen, die in die Zukunft schauen und im Voraus planen.

Um eine Klippe überzuwinden und sich vor erheblichen Risiken zu schützen, ist es notwendig, wichtige Fragen zu beachten:

  • Rechtsrisiken

Damit der Investor seine Investitionen beim Kauf eines Grundstücks nicht verliert, muss man auf die folgenden Faktoren achten:

1.      Es gibt die Städtebaueinschränkungen, die die Möglichkeit der Umsetzung des Projekts als ganzes in Frage stellen;

2.      Die erlaubte Art der Nutzung des Grundstücks, die es unmöglich macht, eine bestimmte Art von Objekt auf der Fläche zu bauen;

3.      Das Eigentumsrecht an einem Grundstück kann zum Beispiel einem Dritten gehören, was die Rechtmäßigkeit Ihres Eigentums an einer Immobilie in Frage stellt;

4.      Die Belastungen (der Beschlag, die Kaution, die Miete, die Dienstbarkeit, die Reservierung für öffentliche Bedürfnisse) begrenzen die Möglichkeiten der Durchführung des Projekts erheblich und führen zu zeitlichen und finanziellen Kosten.

Zum Beispiel macht der Investor einen Kaufvertrag für den Kauf eines Grundstücks für den Bau eines Lagergebäudes, zu den Bedingungen einer teilweisen Vorauszahlung. Der Käufer trägt es, aber die Immobilie ist bei einer Bank verpfändet. Die Transaktion ist nicht abgeschlossen und das Geld kann nicht zurückgegeben werden. Nach einer Weile stellt es sich heraus, dass die Gläubiger in Bezug auf den Verkäufer das Insolvenzverfahren begonnen haben und die Immobilie geht an die Bank.

Solche Situationen auf dem Russischen Immobilienmarkt sind leider ziemlich häufig. Die rechtliche Klarheit der der Transaktion ist von großer Bedeutung bei der Entscheidung, ein Grundstück oder eine fertige Immobilie zu kaufen.

Technische Risiken

Außerdem ist es wichtig, die Industrieimmobilien auf den folgenden 4 Faktoren, die die Erhöhung der Fristen und Kosten für das Projekt erheblich beeinflussen können, zu bewerten:

1.      Die Entfernung der Anschlusspunkte zu den Versorgungsnetzen. Je näher die Anschlusspunkte des Objekts an die Versorgungsnetze kommen, desto geringer sind die Gesamtkosten für den Bau des Objekts. Und umgekehrt;

2.      Das Vorhandensein der notwendigen technischen Kapazitäten (der Vertrag über den Anschluss von Ressourcen mit der Netzwerkorganisation) ermöglicht, die Zeit des Projektstarts in Arbeit erheblich zu verkürzen und die Ressourcen für die technischen Kapazitäten von Monopolisten zu sparen.

3.      Die Tarife für die verbrauchten Ressourcen (der Strom, das Gas, das Wasser, die Kanalisation, die Wärme) können sich von Region zu Region wesentlich unterscheiden. Sogar zwischen der Stadt und dem Gebiet, die sich in einer Region befinden, kann der Unterschied in den Tarifen für Ressourcen erheblich sein, was sich auf die Kosten der Geschäftstätigkeit auswirkt.

4.      Das Relief und die Bodentragfähigkeit auf dem erworbenen Grundstück können auf die Kosten des Baus des Objekts erheblich einwirken, was sich auf seine Revalierung auswirkt.

Der Bau des Objekts auf dem Grundstück „im Feld“ kann zu einer Erhöhung der zeitlichen und finanziellen Kosten im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des Objekts führen. Der Investor oder sein Vertreter muss selbst eine Reihe von Dokumenten und Gutachten sammeln, deren Gültigkeitsdauer begrenzt sein kann. Es führt zu entgangenem Gewinn, weil das Projekt nicht rechtzeitig, aufgrund der Vereinbarung über die Zuführung und den Anschluss von technischen Kommunikationen, den Grundstuck in Einklang mit den festgelegten Anforderungen bringen, aufgeben.

Ökologische Risiken

Für die Standortverteilung der Produktion muss man auf die folgenden Faktoren achten:

1.      Die festgestellten sanitären Schutzzonen von Industrieunternehmen, inklusive Ihres zukünftigen Unternehmens, können aufgrund der festgelegten Vorschriften und Geschäftsordnungen die Standortverteilung des Objekts auf dem von Ihnen erworbenen Grundstück verhindern.

2.      Die ökologischen Anforderungen (die Qualität der Böden, des Grundwassers und das Stufe der Atmosphäreverschmutzung), um das Objekt auf dem von Ihnen erworbenen Gebiet anzuordnen, können nicht den festgelegten Indikatoren und Vorschriften entsprechen, was zu einem starken Anstieg der Kosten oder sogar zum Verlust der investierten Mittel führt.

3.      Wenn es die Gewässer auf dem Grundstück oder in der Nähe gibt, kann es auch die Möglichkeit der Realisation Ihres Projekts, aufgrund bestimmter Anforderungen durch die Naturschutzbehörden, wesentlich begrenzen.

In der Phase der Entscheidung über den Kauf eines Grundstücks für die Standortverteilung von Industrieobjekten ist es notwendig, die möglichen Entwicklungen im Voraus zu berechnen.

Man kann alle vorstehenden Risiken vermieden, wenn Sie die Grundstücke auf dem Gelände des Industrieparks „Greenstate“ erwerben. Heute gibt es in unserem Park schon 19. Inländer, darunter sowohl die großen ausländischen Industriebetriebe als auch die kleinen und mittleren Unternehmen von Russland.

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns an und wir werden so vollständig wie möglich beantworten.

Industriepark Greenstate
Sankt Petersburg, Leningrader Gebiet, Volkhonskoye shosse 2Б
Close