• 20.01.2021

Die niedrigste Projektierungsfristen und keine Risiken beim Bau von Industrieanlagen

Der Anschluss des Objektes an die Ingenieurnetze ist eine der schwierigsten Aufgaben bei der Realisierung von Bauprojekten. Die Schwierigkeiten passieren oft aufgrund der Unfähigkeit, das Budget und den Zeitpunkt des Anschlusses zu prognostizieren. Schließlich kann sich die Umsetzung des Projekts für lange hinziehen, und das Budget, das ursprünglich berechnet wurde, viel größer werden kann, was zu ungeplanten Verlusten des Investors führt.

Zuerst muss der Kunde ein Projekt entwickeln und die Baugenehmigungsunterlagen bekommen, was ungefähr 1/3 der Zeit der Gesamtlauffrist des Projekts in Anspruch nimmt. In der Phase der Vorprojektvorbereitung bekommt der Kunde die technische Bedingungen (TB) für den Anschluss des zukünftigen Objekts an die Ingenieurnetze.

 Wenn der Kunde vom Verkäufer ein Grundstück ohne Ingenieurressourcen auf dem Gebiet kauft, geht er verschiedene Organisationen, die den Anschluss und die erforderlichen technischen Kapazitäten gewährleisten, an, um die technischen Bedingungen für den Anschluss an die Ingenieursnetzen zu bekommen. Hauptsächlich muss der Investor direkt die Monopolisten um Ressourcen angehen. Im Normalfall handelt es sich um unabhängige staatliche Organisationen, bei denen die technischen Bedingungen für den Anschluss zu den Ingenieursnetzen bekommen werden müssen. In diesem Fall ist es schwierig, die Fristen für den Erhalt aller notwendigen Dokumente zu berechnen. Es kann eine Situation sein, dass ein Netzwerkunternehmen aufgrund fehlender Kapazitäten an den Hauptquellen oder aufgrund fehlender Netzwerke in diesem Bereich nicht in der Lage sein wird, das geplante Objekt an seine Netzwerke anzuschließen.

Park panorama 360°

Bei der Umsetzung des Projektes auf dem Territorium des Industrieparks Greenstate stellt die Verwaltungsgesellschaft (VG) YIT St. Petersburg alle notwendigen TB für den Anschluss zu den Ingenieursnetzen aus. Der Kunde bekommt alle notwendigen Informationen aus einer Hand - über den Anschluss an die elektrischen Netze, Haushalts-Wasserversorgung, Haushalts-Kanalisation, Regenwasser (vom Territorium und vom Dach), Wärmeversorgung, Feuer-Wasserversorgung, Autobahn. Dadurch wächst die Geschwindigkeit der Projektierung des Objektes und die Risiken der Verzögerung des Projektes werden minimiert.

 Haben Sie irgendwelche Fragen? Sie können Ihre Fragen per Telefon stellen: + 7 (800) 201-18-42 oder +7 812 336 3757 oder mit einem Feedback-Formular.