20.03.2019
  • GREENSTATE RU News

YIT und BORENIUS erzählten, wie ein Bauinvestitionsprojekt im Rahmen der Gründung eines gemeinsamen Unternehmens umgesetzt werden kann

Am 20. März fand in der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer ein gemeinsames Seminar der Unternehmen YIT und BORENIUS zum Thema „Umsetzung des Investitionsprojektes des Kunden im Rahmen der Gründung eines gemeinsamen Unternehmens“ statt.

Während des Seminars wurden von Teilnehmern die Angebote auf dem Markt für Gewerbe- und Industrieimmobilien von St. Petersburg und Gebiet Leningrad besprochen. Ausführliche Analyse wurde vom Verkaufsleiter für Gewerbeimmobilien der Aktiengesellschaft YIT St. Petersburg Herrn Wladislaw Talanin vorgestellt. Unter Berücksichtigung der aktuellen Marktsituation zum Jahresanfang 2019 entwickelte die Fa. YIT ein Angebot in Bezug auf die Umsetzung des Investitionsprojektes des Kunden im Rahmen der Gründung eines gemeinsamen Unternehmens. Der Leiter für Gewerbeimmobilien der Aktiengesellschaft YIT St. Petersburg Herr Maxim Sobolew erzählte ausführlicher darüber, was YIT an potenzielle Investoren bietet und zeigte vor, wie die Interaktion stufenweise im Rahmen des Projektes im Industriepark Greenstate stattfindet. Herr Sobolew erwähnte, dass solch ein Arbeitsplan gemeinsam mit YIT es dem Investor ermöglichen wird, die Risiken des Projektes zu verringern und dessen wirtschaftliche Effizienz zu steigern.

Ergänzt wurde der Vortrag durch Kollegen aus BORENIUS, die auf rechtliche Besonderheiten von Projekten eingegangen waren, die im Rahmen der gemeinsamen Unternehmen umgesetzt werden.

Die Partnerin, Leiterin der Immobilien- und Baupraxis, Frau Maya Petrowa erklärte im Detail, wie das Baugrundstück auszuwählen ist und wie die Verhältnisse zwischen den Teilnehmern bei einem Bauinvestitionsprojekt zu strukturieren sind. Die Referentin machte die Teilnehmer darauf aufmerksam, dass es sich vor dem Investor bei der Auswahl eines Standortes viele Fragen erheben, die meist nur Fachleute lösen können. Zum Beispiel, Fälle des Eigentumsüberganges, Einschätzung des Marktpreises von Baugrundstücken usw.

Der Diskussion über Risiken bei der Umsetzung der Bauinvestitionsprojekte schloss sich die stellvertretende Direktorin der staatseigenen Einrichtung GKU AERLO Frau Anna Korolyowa an, die über die Interaktion mit Investoren im Gebiet Leningrad erzählte. In ihrem Vortrag betonte sie, dass die Region nach Umfang von Investitionen pro Einwohner zu den zehn führenden Regionen gehört. Im Rahmen des Vortrags ging die Vertreterin der Agentur für wirtschaftliche Entwicklung des Gebiets Leningrad auf Unterstützungsmaßnahmen ein:

- administrative Maßnahme

- infrastrukturelle Maßnahme

- Informationsmaßnahme

- finanzielle Maßnahme (Steuerermäßigungen). Die Möglichkeiten, ob die Steuern und Gebühren zu ermäßigen sind, sind der Präsentation der GKU AERLO auf der Webseite des Parks zu entnehmen:

Die Seminarteilnehmer von den Unternehmen, die die Möglichkeit des Baus einer Produktions- bzw. Lagerimmobilie prüfen, fragten nach verschiedenen Varianten der Finanzierung des Investitionsprojektes, einschließlich Steuerermäßigungen und Möglichkeiten der Kreditgewährung durch den Fonds für industrielle Entwicklung.

Darüber hinaus wurden von der Rechtsanwältin der Kanzlei „Geschäfte und körperschaftliches Recht“ von BORENIUS Frau Irina Dudarewa die Besonderheiten des Abschlusses eines Gesellschaftsvertrages als Mittel die Interessen der Parteien an einem Bauinvestitionsprojekt zu schützen eingehend analysiert. Der Partner von BORENIUS Herr Artjom Zhaworonkow ging auf akute Fragen nach Sanktionen, deren Auswirkungen auf Projekte und nach makroökonomischen Problemen von Investoren ein.

Die Teilnehmer der Veranstaltung besprachen die Angebote des Industrieparks, Markttrends und Möglichkeiten, die Bauinvestitionsprojekte im Nordwesten Russlands realisieren zu können.

Am Ende des Seminars wurde unter den Teilnehmern des Seminars durch die Fa. BORENIUS die Verlosung eines Preises in Form einer Rechtsberatung von BORENIUS in Höhe von 2 (zwei) Stunden in Bezug auf die Umsetzung der Bauinvestitionsprojekte in St. Petersburg und im Gebiet Leningrad durchgeführt.

Industriepark Greenstate
Sankt Petersburg, Leningrader Gebiet, Volkhonskoye shosse 2Б
Close
Close