• RU Articles
  • GREENSTATE RU
  • SMI
  • GREENSTATE RU News
  • GREENSTATE RU News 2020
  • 07.12.2020

Platz 9 im Ranking von Parks des Landes

Am 7. Dezember veröffentlichte das Magazin „Expert“ das „Ranking der Investitionsattraktivität der Sonderwirtschaftszone und Industrieparks 2019“.

Der Greenstate-Industriepark gehört zu den 10 Besten Industrieparks des Landes. Die Stichprobe nach Ergebnissen von 2019 umfasste 120 investitionsattraktive Standorte. Als solche galten im „Expert“-Magazin die Industrieparks und Sonderwirtschaftszonen, auf deren Gelände im letzten Jahr wenigstens ein Unternehmen gegründet wurde.

Als Spitzenreiter im Attraktivitätsranking 2019 sind Standorte anerkannt, die mehr als 32 Punkte erzielt haben. Ein Höchste-Liga-Pass (AA-Klasse) ermöglicht Zugriff auf eine erstklassige Lage, eine breite Palette von Dienstleistungen für ansässige Unternehmen sowie ein effizientes Management und eine hohe Auslastung.

Für die Hälfte der Teilnehmer der AA-Klasse liegt dieser Wert bei 60–90%, und die Anzahl der ansässigen Unternehmen und die Fläche der angemieteten Räume sind im Vergleich zum letzten Jahr für die meisten Spieler in der Höchsten Liga gestiegen. Unter den Teilnehmern mit einer Belegungsrate von über 90% sind fast zwei Drittel private Flächen, unter den Standorten, ausgelastet weniger als 30%, sind hauptsächlich Parks und Zonen, die unter Beteiligung des Staates angelegt wurden.

Die Attraktivität eines Industrieparks wird durch seine Lage, die Unterstützung bei der Projektrealisierung und die Garantiender Verwaltungsgesellschaft gewährleistet, so Vladislav Talanin, Verkaufsdirektor für Gewerbeimmobilien der Aktiengesellschaft YIT St. Petersburg.

— Für welche Investoren ist der Greenstate-Industriepark bestimmt?

— Die Kunden des Greenstate-Industrieparks sind sowohl große internationale Unternehmen als auch kleine und mittlere russische Betriebe. Unser Park ist ideal an der Grenze der Stadt und der Region gelegen, hat eine eigene Eisenbahnlinie, eine fertige technische Infrastruktur und genügend technische Ressourcen, um jedes Projekt zu realisieren. Der Ruf von der Fa. YIT, deren 108-jährige Entwicklungsgeschichte, bietet jedem Investor, der sein Projekt in unserem Park realisieren möchte, zuverlässige Garantien. Für die Kunden ist es wichtig, dass ihre Projekte fristgemäß und im Budgetrahmen realisiert werden. Und dafür vermitteln wir unser Fachwissen an unsere Kunden in Fragen, die nicht nur mit dem Erwerb eines Grundstücks oder Anschluss an die technischen Ressourcen, sondern auch mit der Begutachtung bei der Planung und dem Bau zukünftiger Objekte verbunden sind. Darüber hinaus behalten wir die sich ändernden Bedürfnisse der Kunden genau im Auge. Zusätzlich zu den Standarddienstleistungen, die von der Verwaltungsgesellschaft in einem Industriepark erbracht werden, sind Dienstleistungen, die die Effizienz der Lieferketten verbessern, bei produzierenden Unternehmen weiterhin gefragt. Es handelt sich um eine engere Interaktion zwischen Anbietern und Abnehmern von Produkten und Dienstleistungen innerhalb des Industrieparks selbst, was einen zusätzlichen Wert in Form von reduzierten Logistikkosten, Lagerbeständen von Rohstoffen oder Fertigprodukten schafft. Dadurch können Kunden einige finanzielle Mittel freimachen, die sie für andere Zwecke verwenden können. Die Gesamtheit dieser Faktoren macht unseren Standort attraktiv, was sich auch in der Auslastung zeigt, die deutlich über dem Durchschnitt in diesem Land liegt, und zwar bei 72%. Derzeit befinden sich im Bau vier Unternehmen, zwei weitere Unternehmen haben in diesem Jahr ihre betriebliche Tätigkeit aufgenommen.

— Wie schätzen Sie die Nachfrage nach Gewerbegrundstücken ein?

— Wir erwarten, dass sich die positive Nachfragedynamik Anfang 2021 fortsetzen wird. Darüber hinaus gibt es auf dem Markt einen großen Mangel an kleinen Gewerbe- und Lagerräumen für kleine Unternehmen: Light-Industrial-Immobilien. Unser Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung des Produktes, das diese Nachfrage befriedigen wird. Dazu brauchen wir einen externen Investor als Partner. In ihrem Bemühen, die Wirtschaft neu zu starten, machen die meisten Regierungen die Finanzierung so günstig und zugänglich wie möglich. Viele kleine und mittlere Unternehmen sind seit fünf, zehn, fünfzehn Jahren oder länger auf ihren Märkten tätig. Sie sind bereits über die frühere Infrastruktur hinausgewachsen, wobei die überwiegende Mehrheit solcher Produktionsbetriebe in den alten Werkstätten aus der Sowjetzeit „sitzt“, die bestenfalls soft renoviert wurden. Es sind solche Unternehmen, die jetzt Interesse für moderne Industrieimmobilien zeigen. Und dank der günstigen Finanzierung haben sie die Möglichkeit, solche Räumlichkeiten für ihre Unternehmen zu bauen, die zu ihrem wachsenden Geschäft passen würden. Zu berücksichtigen ist, dass sich das „Fenster“ der günstigen Finanzierung bereits in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres zu schließen beginnt.

Die Rating-Ergebnisse sind dem “Expert“-Magazin Nr. 50 vom 7. bis 13. Dezember 2020 zu entnehmen.